Was nun?

Was nun?

Die Zeiten sind unsicher, die Aussichten verheissen nichts Gutes. »Alles wird gut!« ist wohl der Spruch, welchen du momentan bestimmt nicht unterschreiben würdest angesichts von steigenden Ansteckungen mit COVID-19. Gibt es Hoffnung und Sicherheit? Oder wird eimal mehr wages Wissen als wissenschaftliche Erkenntnis angeboten?

Einer meiner ehemaligen Arbeitskollegen erklärte mir einst vor seinem Stellenwechsel, dass man die Probleme an der Wurzel anpacken müsste. Um Geldprobleme zu lösen, müssten man in derjenigen Firma arbeiten, welche den Druck des Geldes unter sich hat (er meinte dies wohl eher scherzhaft …). Sprach’s und ging nach Zürich zu jener Firma.

Der Grundsatz bleibt: Gehe zur Quelle!

Wieviel mehr gilt das für unser Leben. Kannst du diese Fragen beantworten: »Wohin gehst du? Und woher kommst du?« (siehe 1Mo 16,8 und Ri 19,17) oder spielt das keine Rolle für dich? Bist du eher der Typ der im Moment lebt und sich keine Gedanken macht über die Zukunft?

Ich möchte dich trotzdem oder eben gerade darum bitten, bleib nicht dabei stehen, sondern gehe zur Quelle, zum dem, der dich geschaffen hat, der dich kennt und von dem du alleine Hoffnung und Perspektive erhalten kannst, zum Herrn Jesus Christus.
Die Bibel ist ein dickes Buch, magst du denken. Daher ist es sicher hilfreich, wenn du einen einfacheren Einstieg haben kannst. Die Emmaus Fernbibelkurse können dir helfen, den ersten Schritt zur Quelle zu gehen. Aber denke daran, »der Weg ist nicht das Ziel!«. Gib dich erst zufrieden, wenn du das Ziel gefunden hast, nicht früher.

Falls du Fragen hast, melde dich mit dem Kontaktformular bei uns, wir helfen dir gerne.

Übrigens … du kannst unsere Kurshefte nicht nur in gedruckter Form studieren, sondern auch mittels einer App für iPhone oder Android Smartphones. Ist im Bus oder im Zug doch etwas einfacher 🙂

Emmaus Fernbibelschule/31.10.2020/wi
Instagram
WhatsApp