Emmaus Fernbibelschule Schweiz

Ziel und Zweck

Das Ziel der Emmaus Fernbibelschule ist es, allen Menschen jeglicher Herkunft und in den verschiedensten Umständen bibeltreues und kostengünstiges Kursmaterial zur Verfügung zu stellen, um dir ein Basiswissen über den Inhalt und die Bedeutung der Bibel zu vermitteln.

Ablauf

Jeder Bibelkurs mehrere Lektionen, und zu jeder Lektion wird eine Prüfungen abgelegt. Um eine Prüfung abzulegen, die zehn Fragen umfasst, ist eine Lektionen sorgfältig durchzuarbeiten. Die eingesandte Prüfung wird von uns korrigiert und wieder an dich zurückgesandt.

Die Teilnahme beginnt praktisch damit, dass das Prüfungsheft oder der Prüfungsteil mit der ausgefüllten Anmeldung und den erledigten Prüfungen an das Büro der Emmaus Fernbibelschule eingesendet wird.

Detailierte Informationen zu den einzelnen deutschen Emmaus Fernbibelkursen findest du in der Übersicht der Kurse.

Möchtest du Emmaus Fernbibelkurse in der Schweiz bestellen, dann fülle bitte dieses Bestellformular aus.

Falls du in Deutschland wohnst, kannst du die Kurse direkt beim Missionswerk Werner Heukelbach bestellen.

Geschichte

1938 hatte der junge Missionar R.E. Harlow das Bedürfnis, einen Ort zu schaffen, an welchem man intensiv die Bibel studieren könnte. Als Folge dieses Wunsches wurde 1941 in Kanada eine Abendschule gegründet. Im folgenden Jahr wurde eine Abteilung für Fernkurse eröffnet.

Im Jahr 1950 wurde auf den Philippinen der Grundkurs »Was die Bibel lehrt« in die Tagalog-Sprache übersetzt. Dieser Kurs wurde als weiterführendes Material in einer christlichen Radiosendung angeboten. Die Nachfrage nach diesem Kurs war überwältigend gross.

Aus diesem kleinen Anfang heraus wuchs die weltweite Verbreitung der Emmaus Fernbibelkurse. Folglich besteht heute die Möglichkeit, vielerorts gutes Studienmaterial zur Bibel zu erhalten.

Viele Menschen haben die Möglichkeit schätzen gelernt, alleine oder in Gruppen das Wort Gottes besser kennenzulernen. Dieses Buch, in welchem geschrieben steht: »… und weil du von Kind auf die heiligen Schriften kennst, die vermögend sind, dich weise zu machen zur Seligkeit durch den Glauben, der in Christo Jesu ist« (2Tim 3,15).

Emmaus Fernbibelkurse sind mittlerweile in 105 Ländern und in 125 Sprachen verfügbar. Über 17 Millionen Kurshefte sind rund um die Welt verbreitet worden. Bald einmal fanden die Kurse auch den Weg in die Gefängnisse. In einigen Ländern ist der Anteil der Gefängnisarbeit sehr gross. Allein in den USA sendet man jährlich ungefähr 300 000 Kurshefte in 3000 Gefängnisse.

In all diesen Ländern sind selbständige Büros oder Bibelzentren eröffnet worden, in welchen Christen sich bemühen, die Emmaus Fernbibelkurse zu verbreiten. Die ganze Arbeit wird von Christen getragen, denen es ein ernstes Anliegen ist, die Person Jesus Christus und die Anliegen der Bibel bekanntzumachen. Der grösste Teil der Arbeit, wie Versand und Korrekturen etc., wird von freiwilligen Helfern in deren Freizeit bewältigt.